Willkommen im Info-Point Europa Hamburg

Partner des europaweiten EUROPE DIRECT Informationsnetzwerkes

Vereine & Stiftungen

Politik

EUROPA-UNION Hamburg e.V.

Die Europa-Union ist die älteste und größte Bürgerinitiative für Europa. Unabhängig von Parteizugehörigkeit, Alter und Beruf engagiert sie sich seit über 60 Jahren für die europäische Einigung. Die Europa-Union Hamburg versteht sich als das Zentrum der europapolitischen Debatte in Hamburg. Zu diesem Zweck werden regelmäßig Aktionen initiiert und organisiert, z.B. die jährliche Europawoche. Außerdem erarbeitet die Europa-Union Vorschläge und Forderungen zur Gestaltung der europäischen Politik.

Anschrift: Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg
Tel.: 040 - 34 41 42
E-Mail: info@europa-union-hamburg.de

Homepage: www.europa-union-hamburg.de

Junge Europäische Föderalisten Hamburg

Die Jungen Europäischen Föderalisten sind seit 1949 kritische Begleiter des europäischen Einigungsprozesses. Als politische, aber überparteiliche Jugendorganisation versuchen sie dem Integrationsprozess neue Impulse zu geben und Konzepte für die Zukunft zu entwerfen. Die Jungen Europäischen Föderalisten verstehen sich auch als Anwalt der europäischen Idee und fördern die Ausprägung eines europäischen Bewusstseins in der Gesellschaft, insbesondere unter Jugendlichen.

Anschrift: c/o Info-Point Europa, Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg
Tel.: 040 - 34 41 42
E-Mail: info@jef-hamburg.de

Homepage: www.jef-hamburg.de

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Politische Bildung ist eine zentrale Aufgabe der Konrad-Adenauer-Stiftung. Mit ihrem Bildungsangebot richtet sich die Stiftung grundsätzlich an alle politisch interessierten Bürger in Deutschland. Die regionale Verankerung der politischen Bildungsforen ist dabei eine besondere Stärke der Konrad-Adenauer-Stiftung. Mit ihrem vielseitigem Angebot richten sie sich an alle politisch interessierten Bürger und Bürgerinnen der Freien und Hansestadt Hamburg und der Umgebung. Im Rahmen der politischen Bildung veranstaltet die KAS u.a. Fachseminare, Podiumsdiskussionen, politische Tages- und Abendveranstaltungen, Schulveranstaltungen sowie Studienreisen. Dazu werden Prominente aus der Politik, Wissenschaft, sowie Zeitzeugen, Schriftsteller und andere fachkundige Referenten eingeladen. Vorrangiges Ziel ist es, Menschen, die mehr über Politik und Gesellschaft lernen und sich über wirtschafts- und sozialpolitische Fragen austauschen möchten, zusammenzubringen. Die landespolitischen, nationalen und internationalen Themen, werden dabei stets unter dem Vorsatz gewählt, die Demokratie zu stärken.

Anschrift: Warburgstraße 12, 20354 Hamburg
Tel.: 040 - 2198508-0
E-Mail: andreas.klein@kas.de

Homepage: www.kas-hamburg.de

Friedrich-Ebert-Stiftung (FES)

Leitziel der Bildungsarbeit der FES ist die Stärkung der Sozialen Demokratie. Mit Qualifizierungsprogrammen und politischer Seminararbeit fördert sie die Urteils- und Handlungskompetenz der Bürgerinnen und Bürger. Die FES ermöglicht durch öffentlichen Foren den Dialog zwischen Politik und Gesellschaft. Diese tragen zur Entwicklung der politischen Kultur und zur Gestaltung des gesellschaftlichen Wandels bei. Demokratie und Entwicklung weltweit fördern, zu Frieden und Sicherheit beitragen, die Globalisierung sozial gestalten und die Erweiterung und Vertiefung der Europäischen Union unterstützen - dies sind grundlegende Leitlinien der internationalen Arbeit der Friedrich-Ebert-Stiftung. Über Projekte in mehr als 100 Ländern begleitet die Stiftung aktiv den Aufbau und die Konsolidierung zivilgesellschaftlicher und staatlicher Strukturen zur Förderung von Demokratie und sozialer Gerechtigkeit, starker und freier Gewerkschaften sowie das Eintreten für Menschenrechte und die Gleichstellung der Geschlechter.

Anschrift: Julius-Leber-Forum, Rathausmarkt 5, 20095 Hamburg
Tel.: 040 - 325874-0
E-Mail: hamburg@fes.de

Homepage: www.fes.de

Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V.

Umdenken Heinrich-Böll-Stiftung in Hamburg e.V. befasst sich seit 2007 gleich mehrfach mit dem Thema Europa, verknüpft mit den Themen Interkultur, Migration und Geschichte. Beispielsweise wird ein Bildungsurlaub in Istanbul zum Thema "Die Türkei auf dem Weg nach Europa" sowie ein Bildungsurlaub in Sansibar veranstaltet, in denen es neben kulturellen, politischen und gesellschaftlichen Themen auch um europäische Fragen geht (Geschichte, Gegenwart und Zukunft). Wer mehr zu den Angeboten wissen möchte, kann sich gerne bei bei der Stiftung melden und das Programm anfordern, einen Blick auf die Homepage werfen oder den Newsletter bestellen.

Anschrift: Max-Brauer-Allee 116, 22765 Hamburg
Tel.: 040 - 389 52 70
E-Mail: info@umdenken-boell.de, kh@umdenken-boell.de, fw@umdenken-boell.de, jd@umdenken-boell.de

Homepage: www.umdenken-boell.de

Rosa-Luxemburg-Stiftung Hamburg. Forum für Analyse, Kritik und Utopie e.V.

Die Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg führt Bildungsveranstaltungen zu verschiedenen Themenfeldern durch. Den Schwerpunkt ihrer Arbeit legt sie jedoch auf Alternative Wirtschaftspolitik, Migration und Partizipation sowie Geschichts- und Gedenkpolitik.  Die Veranstaltungen sind in der Mehrzahl Abendveranstaltungen, Vorträge und Podiumsdiskussionen. Es werden aber auch Workshops, Seminare, Filmvorführungen, Rundgänge und Studienreisen organisiert. 

Anschrift: Zimmerpforte 8, 20099 Hamburg
Tel.: 040 - 29 88 24 35
E-Mail: info@rls-hamburg.de

Homepage: www.hamburg.rosalux.de

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Die gesellschaftspolitische und demokratische Bildungsarbeit der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit zielt auf Information und Politikberatung im In- und Ausland, die auf den Prinzipien der freiheitlich demokratischen Grundordnung aufbaut und den Grundsätzen der Solidarität, Subsidiarität und gegenseitigen Toleranz verpflichtet ist. Sie hat insbesondere zum Ziel: durch Vermittlung politischer Bildung die Beschäftigung der Bürger mit politischen Fragen anzuregen sowie ihr politisches Engagement zu fördern und zu vertiefen;durch Wissenschaftsförderung, politische Forschung und Beratung Grundlagen politischen Handelns zu erarbeiten sowie den Dialog und Wissenstransfer zwischen Wissenschaft, Politik, Staat und Wirtschaft zu optimieren; die geschichtliche Entwicklung der Parteien sowie der politischen und sozialen Bewegungen zu erforschen; mit Stipendien und Studien begleitenden Programmen die wissenschaftliche Aus- und Fortbildung begabter junger Menschen zu fördern; durch Veranstaltungen, Stipendien und Pflege und Erhalt von Kulturwerken Kunst und Kultur zu unterstützen; durch Informationen und internationale Begegnungen für die europäischen Einigungsbestrebungen und für Völkerverständigung einzutreten; mit Programmen und Projekten entwicklungspolitische Hilfe zu leisten und zum Aufbau demokratischer, freiheitlicher und rechtsstaatlicher Strukturen, die den Menschen- und Bürgerrechten verpflichtet sind, beizutragen.

Anschrift: Schwanenwik 31, 22087 Hamburg
Tel.: 040 - 82 29 79 30
E-Mail: hamburg@freiheit.org, julia.witte@freiheit.org

Homepage: www.freiheit.org

Seitenanfang 

Kirchliche Stiftungen

Katholische Akademie Hamburg

Anschrift: Herrengraben 4, 20459 Hamburg
Tel.: 040 - 369 520
E-Mail: kah-programm@kk-erzbistum-hh.de

Homepage: www.katholische-akademie-hh.de

Evangelische Akademie der Nordkirche

Die Evangelische Akademie der Nordkirche ist eine von 17 Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD). Jährlich werden von ihr über 50 Veranstaltungen angeboten, die zum Diskurs anregen. Evangelische Akademien bringen so protestantische Positionen in die öffentliche Diskussion ein und geben kontroversen Gegenwartsfragen ein Forum. Dafür arbeitet die Evangelische Akademie der Nordkirche mit Expertinnen und Experten aus den verschiedenen Fachgebieten zusammen.

Anschrift: Königstraße 52, 22767 Hamburg
Tel.: 040 - 30620 - 1452
E-Mail: hamburg@akademie.nordkirche.de

Homepage: www.akademie.nordkirche.de

Seitenanfang 

Mobilität, Kultur und Sprachen

Körber-Stiftung / Körber-Forum

Als unabhängige Institution leistet die Körber Stiftung einen Beitrag zur internationalen Verständigung und zur Strategiefähigkeit deutscher und europäischer Außenpolitik. Wir initiieren ergebnisoffene Dialoge für Entscheidungsträger, die Standpunkte austauschen
und Handlungsoptionen entwickeln. Im Mittelpunkt stehen dabei die Perspektiven deutscher und europäischer Außenpolitik in drei Regionen: Asien, Europa sowie der Nahe und Mittlere Osten.

Anschrift: Kehrwieder 12, 20457 Hamburg
Tel.: 040 - 80 81 92 - 171
E-Mail: info@koerberforum.de

Homepage: www.koerber-stiftung.de

Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.

Die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. engagiert sich für die Förderung der Europäischen Einigung unter Wahrung der kulturellen Vielfalt sowie die Verständigung zwischen den Völkern Europas. Sie ist in den Feldern Kunst und Kultur, Wissenschaft, Naturschutz und Jugend präsent. Dabei arbeitet die Stiftung operativ und fördert nur im Ausnahmefall auf Antrag.

Anschrift: Georgsplatz 10, 20099 Hamburg
Tel.: 040 - 33 40 2 - 10
E-Mail: benecke@toepfer-fvs.de

Homepage: www.toepfer-fvs.de

Arbeit und Leben Hamburg

„Weiterbildung ohne Grenzen“. Arbeit und Leben Hamburg will Menschen dazu ermutigen, ihr Wissen zu erweitern, ausgetretene Denkpfade zu verlassen und Menschen dazu motivieren, selbst aktiv zu werden. Es sollen Gelegenheiten geschaffen werden, sich mit anderen auszutauschen und gemeinsam neue Ideen zu entwickeln. Angebote stehen grundsätzlich allen Menschen offen. Besonders im Blick hat Arbeit und Leben jedoch sogenannte sozial benachteiligte Gruppen – Jugendliche, die keinen Ausbildungsplatz finden, Menschen mit Behinderung, MigrantInnen oder Arbeitssuchende.

Anschrift: Besenbinderhof 60, 20097 Hamburg
Tel.: 040 - 284016 - 11
E-Mail: office@hamburg.arbeitundleben.de

Homepage: www.hamburg.arbeitundleben.de

Europa JUGEND Büro Hamburg

Das Europa JUGEND Büro ist die Hamburger Anlaufstelle für Information und Beratung zu (fast) allen Fragen internationaler Jugendbegegnungen und Jugendmobilität! Es informiert junge Leute kostenlos, neutral und trägerübergreifend über Wege und Möglichkeiten, ins Ausland zu gehen und richtet sich beratend an Fachkräfte, Initiativen, Projekte und Träger die mit jungen Menschen arbeiten.

Anschrift: Erzbergerstr. 3, 22765 Hamburg
Tel.: 040 - 43 31 90
E-Mail: info@go-epa.de

Homepage: www.go-epa.org/de/europajugendbuero

Goethe Institut Hamburg

Erfolgreich Deutsch lernen für Alltag, Freizeit, Beruf oder Studium - das Goethe-Institut ist Ihr Partner für qualifizierten Deutschunterricht.

Anschrift: Hühnerposten 1, 20097 Hamburg
Tel.: 040 - 238 543 - 0
E-Mail: hamburg@goethe.de

Homepage: www.goethe.de/ins/de/ort/ham/deindex.htm

Deutscher Esperanto-Bund Landesverband Hamburg

Der Deutsche Esperanto-Bund verfolgt das Ziel, die internationale Verständigung in Europa und in der Welt aktiv zu fördern. Er verwendet dabei die internationale Sprache Esperanto, die Kommunikation auf einer gleichberechtigten und neutralen Ebene ermöglicht. Als Vorsitzender des Landesverbandes Hamburg ist Jürgen Wulff zusammen mit seinen Kollegen mit allen die Europaverständigung betreffenden Angelegenheiten befasst.

Anschrift: Klaus-Groth-Str. 95, 20535 Hamburg
Tel.: 040 - 250 30 65
E-Mail: wulff@esperanto-hamburg.de

Homepage: www.esperanto-hamburg.de

Seitenanfang 

Finanzen und Wirtschaftsförderung

Euro-Mediterranean Association for Cooperation and Developement e.V.

Als Länderverein konzentriert sich die EMA auf wirtschaftliche Entwicklungszusammenarbeit. Um den Austausch zwischen der Mittelmeer- und Nahostregion, Europa und insbesondere Deutschland entwicklungsfördernd und für alle gewinnbringend zu gestalten, verfügt die EMA über einen reichen Fundus an Verbindungen. Die EMA-Foren in den Bereichen Wasser, Umwelt, Erneuerbare Energien, Logistik und Investment ebenso wie die länderbezogenen Wirtschaftstage, bieten einen fruchtbaren Boden für Wissensaustausch, Networking und Kommunikation. Hierbei versteht die EMA sich nicht ausschließlich als Wirtschaftsverband, sondern vielmehr als Sprachrohr und Förderer für Forschung & Entwicklung und für interkulturelle und zivilgesellschaftliche Belange.

Anschrift: Deichstr. 19, 20459 Hamburg
Tel.:
040 - 609 455 4-30
E-Mail:
kontakt@ema-germany.org

Homepage: www.ema-hamburg.org/pages/de/willkommen/start.php

Ost- und Mitteleuropa Verein e.V.

Der Ost- und Mitteleuropa Verein e.V. ist der mitgliederstärkste Verband deutscher Unternehmen im Ostgeschäft. Rechtlich und organisatorisch ist er unabhängig von anderen Wirtschaftsverbänden. Der OMV vertritt die Interessen seiner Mitglieder in 29 Ländern Osteuropas, Zentralasiens und des Südkaukasus. Zu seinen Mitgliedern zählen führende Konzerne ebenso wie spezialisierte mittelständische und kleine Unternehmen. Der Verband unterhält enge Beziehungen zu Diplomatie und Politik. Mit über 60 Fachveranstaltungen pro Jahr setzt er auf Kompetenz durch Erfahrung.

Anschrift: Ferdinandstr. 36, 20095 Hamburg
Tel.: 040 - 33 89 45 und 040 - 33 93 71
E-Mail: info@o-m-v.org

Homepage: www.o-m-v.com

Lawaetz-Stiftung

Die Lawaetz-Stiftung ist seit 1990 an der erfolgreichen Umsetzung des Europäischen Sozialfonds (ESF) in Hamburg sowie anderer Programme der Europäischen Kommission beteiligt und übernimmt in diesem Zusammenhang u.a. folgende Aufgaben: Beratung und Programmbegleitung; Beratung von Organisationen und Behörden bei der Konzeption, Antragstellung und Abrechnung von ESF-Projekten; Vermittlung zwischen Antragstellern und Entscheidungsgremien der Programme; Unterstützung der programmverantwortlichen Behörden; Begleitendes Controlling und kontinuierliche Berichterstattung zur Umsetzung des ESF in Hamburg; Verwaltung von europäischen Fördermitteln für Projektträger; Öffentlichkeitsarbeit zu ESF-Aktivitäten in Hamburg; Wissenschaftliche Begleitung von EU-Programmen; Evaluation der ESF-Umsetzung in Hamburg; Evaluation anderer Programme der Europäischen Kommission auf nationaler und transnationaler Ebene; Wissenschaftliche Begleitung und Beratung von Netzwerken; Projektmanagement im nationalen und transnationalen Kontext.

Anschrift: Neumühlen 16-20, 22763 Hamburg
Tel.: 040 - 39 99 - 36
E-Mail: esf@lawaetz.de

Homepage: www.lawaetz.de

Seitenanfang

Newsletter

Wöchentliche aktuelle Meldungen aus der europäischen Politik

Aktuelle Ausgabe
Jetzt abonnieren

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
10:00 - 18:00 Uhr
Freitag
10:00 - 15:00 Uhr

Anfahrt
Kontakt

Haben Sie weitere Fragen zur EU? EUROPE DIRECT beantwortet sie!

Tel.: 00800 67 89 10 11 (kostenlos aus allen EU-Ländern)