Willkommen im Info-Point Europa Hamburg

Partner des europaweiten EUROPE DIRECT Informationsnetzwerkes

Aktuell

Der Junge Bürgerdialog. Europapolitisches Forum für Jugendliche

Rund 70 Jugendliche kommen zusammen um über hochaktuelle europäische Themen zu sprechen.

Jugendliche interessieren sich nicht für Europa, Jugendliche haben keinen Bezug mehr zu politischen Geschehnissen und wissen oftmals nicht, was in der europapolitischen Welt geschieht. So lauten viele Vorurteile, welche angesichts der Wahlen zum Europäischen Parlament im Mai 2019 immer wieder in einigen Medien zu lesen sind. Am 25. September 2018 konnte dies im betahaus Hamburg eindrucksvoll wiederlegt werden. Die Europa-Union Hamburg ludt gemeinsam mit dem Info-Point Europa, der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg und der Senatskanzlei Hamburg rund 70 Schülerinnen und Schüler zum „Jungen Bürgerdialog. Europapolitisches Forum für Jugendliche“ ein. Im Rahmen dieses Schülerforums hatten die jungen Menschen die Möglichkeit, an sechs thematisch unterschiedlichen Forentische über den Links- und Rechtspopulismus, den sog. Brexit, die Zukunft der EU, die EU-Mobilitätsprogramme, die EU-Asyl- und Migrationspolitik und die Rolle der EU in der Welt zu diskutieren und sich auszutauschen.

Zu Beginn führten die Veranstalter eine digitale Umfrage über sli.do durch zur Frage „Europa bedeutet für mich..?“. Dabei wurden die Begriffe Gemeinschaft, Frieden und Freheit am häufigsten genannt. Nach einer kurzen Videoeinführung des YouTuber und Videoblogger „MrWissen2go“[1] über die EU, deren aktuelle Probleme und mögliche Zukunftsmodelle („Vereinigten Staaten von Europas“ vs. „Europa der Vaterländer“) und einer rollenspezifischen Kurzkommentierung[2] von drei Teamern, konnten die Schülerinnen und Schüler an zwei von den insgesamt sechs angebotenen Forentischen für jeweils 75 Minuten diskutieren. Geschulte Teamerinnen und Teamern der Jungen Europäischen Föderalisten e.V. (JEF) moderierten dabei die Gruppenphase. In den Pausen konnten sich die Schülerinnen und Schüler an den vielen Infotischen zivilgesellschaftlicher (Jugend-) Organisationen in Hamburg über Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements informieren.

Die Ergebnisse der einzelnen Forentische wurden im Anschluss durch die Schülerinnen und Schüler im Plenum vorgestellt, sodass auch diejenigen die geführten Diskussionen nachvollzogen, die nicht an dem jeweiligen Forentisch teilnehmen konnten. Zusätzlich illustrierte eine Graphic Recorderin die Diskussionsergebnisse der Schülerinnen und Schüler in einer großen, bunten Kollage (s.u.). Zu guter Letzt beteiligten sich die anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der offizielle Befragung der Bundesregierung zur Zukunft Europas, die im Nachgang der Veranstaltung an die entsprechenden Stellen in Berlin gesendet werden. Darüber hinaus planen die Veranstalter eine Broschüre als Ergebnissicherung, um auf der Grundlage der ersten gemachten Erfahrungen eine langfristige Perspektive für dieses Format zu schaffen.

Besonders gefreut haben sich die Jugendlichen am Ende über den mit dem Veranstaltungslogo versehenen Leinbeutel inklusive give aways (Stiften, Blöcken und extra für den Jungen Bürgerdialog entwickelte Europa-Handy-Sticker).

Am Ende gab es von den Teamerinnen und Teamerin und den Schülerinnen und Schüler ein durchweg positives Feedback. Wir freuen uns jetzt schon auf den nächsten Jungen Bürgerdialog.

                                                        Kollage

   Quelle: Europa-Union Hamburg e.V.

[2] Die drei gespeilten Rollen bezogen sich auf die im vorangegangenen Video von MirWissen2Go angesprochen drei Zukunftsszenarien: Vereinigte Staaten Europas, Europa der Nationen, Europa der verschiedenen Geschwindigkeiten.


Zurück zur Übersicht
Newsletter

Zweiwöchentliche aktuelle Meldungen aus der europäischen Politik

Aktuelle Ausgabe
Jetzt abonnieren

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch
10:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag
10:00 - 19:00 Uhr
Freitag
geschlossen

Anfahrt
Kontakt

Haben Sie weitere Fragen zur EU? EUROPE DIRECT beantwortet sie!

Tel.: 00800 67 89 10 11 (kostenlos aus allen EU-Ländern)