Willkommen im Info-Point Europa Hamburg

Partner des europaweiten EUROPE DIRECT Informationsnetzwerkes

Archiv - Eigene Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen

30 Jahre Erasmus - Wer sich bewegt, bewegt Europa

07.12.2017

Die Europäische Union feiert in diesem Jahr 30-jähriges Bestehen des ERASMUS+-Programmes, das nicht nur Studierende, Auszubildende sowie Schülerinnen und Schüler den Weg ins europäische Ausland erleichtern soll, sondern auch im Bereich der Berufs- und Erwachsenbildung Möglichkeiten des Austausches schafft. Nach wie vor ist dieses Programm eines der Leuchtturmprojekte der Europäischen Union, das sinnbildlich für den Zusammenhalt und das Zusammenwachsen der europäischen Völker steht. Was mit 657 Studierenden damals begann, entwickelte sich mit drei Millionen jungen Menschen zu einem wahrlich europäischen Projekt. Grund genug, dies im Rahmen einer Podiumsdiskussion zu würdigen.

mehr lesen

Von Entwicklungsfonds, Marshallplänen und Migrationsinitiativen: Neue Impulse für die EU-Afrika-Part

27.11.2017

Unmittelbar vor dem 5. Gipfeltreffen der Afrikanischen Union und der Europäischen Union in der Elfenbeinküste zur Zukunft der Beziehungen zwischen der EU und Afrika fand am Montagabend, dem 27.11.2017, unter dem Titel „Neue Impulse für die EU-Afrika-Partnerschaft“ eine vielsichtige Podiumsdiskussion in der Katholischen Akademie statt.

mehr lesen

Herausforderung Migration - Wie gelingt die Integration von Flüchtlingen?

15.11.2017

Welche Maßnahmen braucht es für eine gelungene Integration von Flüchtlingen, aber auch von Migranten aus EU-Ländern? Welche Unterstützung und Angebote brauchen Migranten und welche Rolle spielen die Hamburger Bürgerinnen und Bürger bei der Integration?

mehr lesen

America first, EU second? Zukunft der Wirtschaftsbeziehungen zwischen den USA und der EU

20.06.2017

US-Präsident Donald Trumps Motto für seine neue Außenwirtschaftspolitik lautet „America first“. Im Zuge dieser Neuorientierung sind die seit 2013 laufenden Verhandlungen zum Transatlantischen Freihandelsabkommen (TTIP) zwischen der EU und den USA auf Eis gelegt worden. Wie werden die Wirtschaftsbeziehungen zwischen den USA und der EU künftig aussehen? Welche Zukunft hat das transatlantische Freihandelsabkommen? Braucht Europa neue Partner in der zukünftigen Weltwirtschaftsordnung? Welche Folgen sind durch diese Entwicklung für die Hamburger Wirtschaft zu erwarten?

mehr lesen

Europa 60 Jahre nach den Römischen Verträgen - Aufbruch oder Abbruch?

04.05.2017

Sie gelten als Geburtsurkunde der Europäischen Union. Am 25. März 1957 unterzeichneten die Regierungen Belgiens, Deutschlands, Frankreichs, Italiens, Luxemburgs und den Niederlande die Römischen Verträge. Diese Verträge legten den Grundstein für die Europäische Gemeinschaft und später die Europäische Union.
Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums der Römischen Verträge luden der europe direct Info-Point Europa und die Europa-Union Hamburg in Kooperation mit der Alfred Töpfer Stiftung F.V.S. zu einer Podiumsdiskussion, die im Spiegelsaal des Museums für Kunst und Gewerbe stattfand.

mehr lesen

Wie lassen sich globale Herausforderungen lösen? Die EU und die Agenda 2030

20.04.2017

„Wir können die erste Generation sein, der es gelingt, die Armut zu beseitigen, ebenso wie wir die letzten sein können, die die Chance hat, unseren Planeten zu retten“, so der ehemalige UN-Generalsekretärs Ban-Ki Moon.
Mit der Agenda 2030 macht die internationale Staatengemeinschaft deutlich, dass sich globale Herausforderungen nur gemeinsam lösen lassen.

mehr lesen

„One Future. One Europe. Die Europäische Republik als Ausweg aus der Krise?“

20.03.2017

Mit Blick auf die britischen Ausstiegsverhandlungen geht es nun um die zukünftige Gestaltung der EU-27. Kommissionspräsident Juncker legte vor kurzem ein Weißbuch zur Zukunft Europas mit fünf Szenarien vor. Doch welches Szenario ist das Beste für die Zukunft Europas? Prof. Dr. Brendan Simms hat darauf eine eindeutige Antwort. Gemeinsam mit Benjamin Zeeb zeichnete er in „Europa am Abgrund“ seine eigene Vision, in der er sich für eine politische Union ausspricht.

mehr lesen

Terrorabwehr in Europa - Bürgerrechte in Gefahr?

21.02.2017

Die schrecklichen Ereignisse, insbesondere in Frankreich und vor kurzem auch in Berlin machen deutlich, dass die Bedrohung durch den internationalen Terrorismus andauert und nicht vor Grenzen haltmacht. Die Bekämpfung von Terror und organisierter Kriminalität bleibt eine große Herausforderung. Welche Maßnahmen sind notwendig? Welchen Preis zahlen wir für unsere Sicherheit? Sind unsere Bürgerrechte in Gefahr?

mehr lesen

Moderiertes Fachgespräch "Saubere Energie für alle Europäer - Herausforderungen für Hamburg"

08.02.2017

Unter dem Motto „Saubere Energie für alle Europäer“ hat die EU-Kommission Ende 2016 ein umfangreiches Paket vorgestellt. Wie sind die jüngsten Gesetzesvorschläge der EU-Kommission zu bewerten? Was kann Deutschland tun, damit Europa nachhaltiger und energieeffizienter wird bzw. wie weit setzt Deutschland selbst die Forderungen aus Brüssel um? Vor welchen Herausforderungen stellt die europäische Energieunion die einzelnen Bundesländer wie Hamburg und was kann bzw. wird vor Ort getan?

mehr lesen

Podiumsdiskussion: Soziales Europa – Wie wir auch in der Zukunft von der EU profitieren können.

01.12.2016

Noch bis Ende 2016 läuft die öffentliche Konsultation zur „Europäischen Säule sozialer Rechte“. Ebnet eine überarbeitete Sozial- und Beschäftigungspolitik mit fairen Arbeitsmärkten und ausgeprägten Wohlfahrtssystemen den Weg für eine stärkere Wirtschafts- und Währungsunion?

mehr lesen


Frühere Veranstaltungen

Newsletter

Wöchentliche aktuelle Meldungen aus der europäischen Politik

Aktuelle Ausgabe
Jetzt abonnieren

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch
10:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag
10:00 - 19:00 Uhr
Freitag
geschlossen

Anfahrt
Kontakt

Haben Sie weitere Fragen zur EU? EUROPE DIRECT beantwortet sie!

Tel.: 00800 67 89 10 11 (kostenlos aus allen EU-Ländern)